Leibniz Apotheke
AKTUELLES

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN AM SA

Ab dem 05. Januar 2019 ändern sich unsere Öffnungszeiten am Samstag.
Wir sind dann von 10-14 Uhr für Sie da.


© Bianka Wiebner

VORTRÄGE DER REIHE "THEMENSCHWERPUNKT MS 2019"

Die Vorträge der Reihe «Themenschwerpunkt MS», die in den letzten Jahren ein großer Erfolg waren, werden auch im Jahr 2019 fortgesetzt.

An folgen Tagen werden wir wieder interessante Vorträge mit profilierten Referentinnen und Referenten für Sie veranstalten:

Mi, 18. September, 18:30 Uhr
"Schwerbehindertenrecht und MS - GdB in Gefahr?", Rechtsanwältin Marianne Moldenhauer

Mi, 02. Oktober, 18:30 Uhr
"MS und Stress - Powerpause", Heiko Brockmann

Mi, 13. November, 18:30 Uhr
"MS - Aktuelles aus der Therapie", Prof. Dr. med. Thomas Skripuletz

Veranstaltungsort:
Novotel Hannover, Podbielskistraße 21/23, 30163 Hannover

Ihre Leibniz Apotheke wird diese interessante Versanstaltung gemeinsam mit der Marien-Apotheke, der Delfin-Apotheke, der Buchner-Apotheke und in Zusammenarbeit mit der Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft e.V. (DMSG) Landesverband Niedersachsen veranstalten.

Die Teilnahme wird – wie stets – kostenfrei sein.

WHO-EMPFEHLUNG: DEMENZ VORBEUGEN

Kaum eine Krankheit ist in Deutschland so gefürchtet wie Demenz. Der geistige Verfall ist unheilbar, Medikamente können nur das Voranschreiten etwas abbremsen. Zahlreiche Studien zeigen jedoch, dass man einiges tun kann, um einer Demenz vorzubeugen oder sie zumindest merklich hinauszuzögern. So hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) dieses Jahr zum ersten Mal konkrete, wissenschaftlich belegte Empfehlungen vorgelegt, wie sich das Risiko für geistigen Verfall im Alter senken lässt. Zu lesen in der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten.

© Neue Apotheken Illustrierte

mehr...

POTENZPROBLEME: NACHHILFE IM LIEBESLEBEN

Diabetes macht vor der Schlafzimmertür nicht halt. Was sich gegen häufig vorkommende Erektionsprobleme unternehmen lässt, weiß unser Gastautor Professor Dr. Jochen Heß, stellvertretender Direktor der Urologischen Klinik am Universitätsklinik Essen. Zu lesen in der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten.
Hess empfiehlt, offen mit seinem Arzt über eventuelle Erektionsprobleme zu sprechen. Hier kommen der Hausarzt, der Urologe und selbstverständlich auch der Diabetologe infrage. Betroffenen Männern bieten sich heute, neben einer fachkundigen Beratung mit gegebenenfalls psychologischen Behandlung noch weitere individuelle und vielfältige Therapiemöglichkeiten an:

© Neue Apotheken Illustrierte

mehr...

DARMKREBVORSORGE: DIE WICHTIGSTEN FRAGEN UND ANTWORTEN

Darmkrebs wächst sehr langsam, ohne dass Betroffene ihn bemerken. Umso wichtiger ist es, an Vorsorgeuntersuchungen teilzunehmen. Seit Juli dieses Jahres erhalten alle gesetzlich versicherten Männer und Frauen ab 50 Jahren eine schriftliche Einladung. Wie geht es dann weiter? Die Neue Apotheken Illustrierte informiert in ihrer aktuellen Ausgabe über die wichtigsten Fragen und Antworten. 
Warum ist die Darmkrebs-Früherkennung wichtig? Viele der jährlich neu auftretenden Darmkrebsfälle ließen sich durch eine rechtzeitige Vorsorgeuntersuchung vermeiden oder eher feststellen. Darmkrebs entsteht sehr häufig aus Darmpolypen, zunächst gutartigen Wucherungen der Darmwand, die bei einer Darmspiegelung entfernt werden können, bevor sie möglicherweise bösartig werden. Die Darmspiegelung ist die zuverlässigste Methode zur Früherkennung von Darmkrebs.
Wozu dient der Stuhltest? Blutspuren im Stuhl weisen auf Darmpolypen oder Krebs hin. Der immunologische Stuhltest weist solche Spuren nach. Zur Darmkrebs-Früherkennung ist er jedoch weniger zuverlässig als eine Darmspiegelung. Ist der Test auffällig, wird das Ergebnis durch eine Darmspiegelung abgeklärt. Den Stuhltest erhält man bei Hausärzten, Gynäkologen, Urologen oder Internisten.
Was wird bei der Darmspiegelung gemacht? Nach einer Vorbereitung durch die Einnahme von Abführmitteln wird der Dickdarm mit einem etwa 1,5 Meter langen, flexiblen Schlauch von etwa einem Zentimeter Durchmesser untersucht. Neben einer Lichtquelle und einer hochauflösenden Minikamera befinden sich an dem Schlauch auch Geräte, mit denen sich etwaige Polypen direkt entfernen lassen. Die Untersuchung dauert meist 15 bis 25 Minuten, wenn Polypen entfernt werden, etwas länger. Die Ärzte entdecken dabei 95 bis 97 Prozent aller Tumoren. Eine Darmspiegelung führen nur Fachärzte mit entsprechender Qualifikation durch, meistens Gastroenterologen.
Was ist mit Menschen, die jünger als 50 sind? Wenn bei ihnen ein höheres Risiko vorliegt, können sie schon in jüngerem Alter eine Darmspiegelung durchführen lassen. Das gilt etwa, wenn Eltern oder Geschwister bereits an Darmkrebs erkrankt sind. Angehörige können sich von ihrem Arzt beraten lassen. Gleiches gilt für Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Auch Personen, die schon längere Zeit unter Darmproblemen wie einem veränderten Stuhlgang leiden, sollten einen Arzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen.

© Neue Apotheken Illustrierte

mehr...